2020– Wir ernten, was wir säen / sehen!

ein Kunstforschungsprojekt von K.K. Wildwuchs

In diesem Projekt wollen wir schon vorhandene Initiativen eines anderen Zusammenlebens, kreativen Wirtschaftens und Handelns erforschen, sowie den Austausch von Fähigkeiten, Denk- und Handlungsstrategien ermöglichen.
Das Ziel ist die Verbreitung von kritischen und zukunftsweisenden Aktivitäten, immer nach dem Prinzip des erweiterten Kunstbegriffs.

MAILART-POSTKARTEN-Projekt zum THEMA
Wir ernten, was wir säen (sehen)!

Durch die gegenwärtige Corona-Krise haben sich auch für uns neue Prioritäten ergeben.
Jede Art von Kunst kann momentan nur eingeschränkt im öffentlichen Raum stattfinden, wird meist nur noch virtuell ermöglicht. Auch die Existenz als Künstler wird sehr in Frage gestellt oder erschwert. 
Generell für alle Menschen tauchen neue Ängste und Unsicherheiten, Freiheitseinschränkungen und Bedrohungsszenarien auf und werden weltweit medial aufbereitet. Das Distanzieren wird zur Überlebensstrategie deklariert.
Gleichzeitig wird dadurch ein soziales Distanzieren der unterschiedlichsten Gruppen angetrieben, wir vermissen ein kritisches Auseinandersetzen mit vielen von oben verordneten Vorgängen.
Wir rufen Euch daher als KünstlerInnen und Menschen dazu auf, die gesellschaftlichen Veränderungen kritisch zu hinterfragen.
Hier möchten wir mit diesem international stattfindenden Mailart-Projekt ein Zeichen für widerständiges, unabhängiges, nachhaltiges, solidarisches und empathisches Handeln setzen.
Denn-wir ernten was wir sehen und säen!!!
Wir erwarten Eure künstlerische Botschaften und Visionen, in Form von Bildern aber auch verbal zu solidarischen Überlebensstrategien! Auch eure eigenen Befindlichkeiten sind gefragt und sollen zum Ausdruck kommen.
Die gesandten Werke werden im Rahmen des Jahresprojekts in Österreich-Tirol in einer eigenen Ausstellung gezeigt werden, aber auch im Netz und auf der Homepage von K.K. Wildwuchs, sowie auf der neuen Homepage der Stadt-Galerie dia:log dokumentiert werden.
Wir freuen uns auf allgemeinen Austausch und Vernetzung mit und unter den KünstlerInnen!

 

 

ART- PROJECT -2020 –We reap, what we sow! (see!)

A project of art-experience of Artkollektiv Wildwuchs

In this project we want to discover initiatives of a new common life, of a creative oeconomy and acting, that already exists.
Also we want to make the exchange of fähigkeiten and true activities and strategies of thinking and acting.
The aim is spreading critical activities and strategies for the future, in the sense of a free art concept.

MAILART- Projekt- We reap, what we sow! (see!)

We as artists and humans have to face new priorities because of the actual crisis of corona.
Each kind of art can be realized and performed now only in reduced forms in common space, at the moment it is only possible in a virtual way.
Also the existence to live as an artist is to be questioned and for many of us it’s the beginning of the existential ruin.
In generally new fear and unsecurity, reduction of personal freedom and scenario of panics and threatening are emerging now and are spreaded all over the world by the media.
Distancing is declared to a strategy of surviving! In the same time the social distancing of different social groups is pushed on, we miss a critical discussion about ordered processes.
We call you as artists and humans to have a critical look on the sozio-cultural changes.
Here we want to set a sign with this international mail-art project for a resilient, independent, solidarical and empathical acting!
Because – we reap, what we sow or see!!
We expect your art-messages and visions, in the form of paintings, photos, collages, but also in written words to solidarical strategies for surviving on this planet!!
Our main problem as mankind is still the change of climate, the pollution and all its --
Also your own state of mind and feeling is important and can find its expression.
The works you send will be all exposed in the frame of this project of the year in Austria-Tyrol, but will also be documented in internet and on the homepage of art-collective wildwuchs.
We are looking forward to your works and to exchange and connection among the artists!